Was Zilly bewegt

TSV Zilly 1911 e.V. „Was Zilly bewegt“    TSV_Logo

 Demo­gra­phi­scher Wandel

Mit unse­rem Pro­jekt „Was Zilly bewegt“ stel­len wir uns aktiv den Her­aus­for­de­run­gen des demo­gra­phi­schen Wan­dels, in dem wir vor Ort sinn­volle Sport und Frei­zeit­an­ge­bote für alle Gene­ra­tio­nen schaf­fen. Wir moti­vie­ren Kin­der und Jugend­li­che zum täg­li­chen gemein­sa­men Sport und Spaß. Wir schaf­fen Anlauf­stät­ten wie unse­ren Spaß- und Bewe­gungs­par­cours, auf wel­chem sich täg­lich junge Fami­lien tref­fen und aus­tau­schen kön­nen. Das Pro­jekt ver­bes­sert die Betreu­ungs­qua­li­tät in unse­rer Kin­der­ta­ges­stätte. Frauen und Män­nern bie­ten wir vor der eige­nen Haus­tür einen Aus­gleich zum täg­li­chen beruf­li­chen Stress. Senio­ren schüt­zen wir vor der kör­per­li­chen und geis­ti­gen Ver­grei­sung. Auf­grund der Zusam­men­füh­rung sowie den gemein­sa­men Akti­vi­tä­ten aller Gene­ra­tio­nen, bleibt Jung und Alt aktiv und gesund. Es ent­steht eine soziale Platt­form, in der die Gemein­schaft gestärkt und das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment mit- und für­ein­an­der gelebt wird.

 Wir tra­gen mit unse­rer Pio­nier­ar­beit dazu bei, das Leben und die Lebens­qua­li­tät in unse­rer länd­li­chen Hei­mat für alle Gene­ra­tio­nen zu erhal­ten und zu ver­bes­sern. Wir sor­gen dafür,dass junge Fami­lien oder wel­che die es ein­mal wer­den wol­len, nicht abwan­dern. Somit schaf­fen wir die Basis für eine hei­mat­ver­bun­dene Gemeinschaft.

Das Pro­jekt „Was Zilly bewegt“ stellt den Grund­stein für die Bür­ger­in­itia­tive Zilly, wel­che sich Anfang 2012 for­mierte. Des­sen feste Säu­len bil­den die in Zilly vor­han­de­nen Ver­eine und Insti­tu­tio­nen, wel­che sich alle in der glei­chen fina­len Ziel­stel­lung wie­der fin­den. Das Leben, die Lebens­qua­li­tät und deren Rah­men­be­din­gun­gen in unse­rer länd­li­chen Hei­mat zu erhal­ten und nach­hal­tig zu ver­bes­sern. Gemein­schaft­lich wer­den Syn­er­gien ent­wi­ckelt, um das Pro­jekt „Was Zilly bewegt“ wei­ter mit Leben zu erfül­len und wei­tere neue Pro­jekte zu entwickeln.

In die­sem Modell, wel­ches sich aktiv den Her­aus­for­de­run­gen des demo­gra­phi­schen Wan­dels stellt, könnte eine Chance für die Zukunft unse­rer länd­li­chen Region liegen.

Aus­gangs­si­tua­tion

Der TSV- Zilly 1911 e.V. hat vor zwei Jah­ren die Initia­tive „Was Zilly bewegt“ ins Leben geru­fen. Hin­ter­grund die­ser Akti­vi­tät ist es, Sport- und Frei­zeit­an­ge­bote für Kin­der, Jugend­li­che, Frauen und Män­ner aller Alters­grup­pen zu schaf­fen. Es ist uns dank unse­rer Initia­tive bis heute gelun­gen, 17 Sport- und Frei­zeit­an­ge­bote mit qua­li­fi­zier­ten und lizen­zier­ten Übungs­lei­tern anzu­bie­ten und mit Leben zu erfül­len. Allein für Kin­der und Jugend­li­che ste­hen 10 Sport- und Frei­zeit­an­ge­bote wie Vor­schul­sport, Fuß­ball, Kin­der­joga, Selbst­ver­tei­di­gung, Frei­zeit­sport oder Was­ser­gym­nas­tik zur freien Aus­wahl. Dar­über hin­aus haben wir es als Sport­ver­ein geschafft, einen Spaß- und Bewe­gungs­par­cours (ca.12.000 €) zu pla­nen und zu finan­zie­ren. Wir bie­ten mit die­sem Par­cours kos­ten­los an 365 Tagen im Jahr unse­ren Kin­dern und Jugend­li­chen ein indi­vi­du­el­les Sport- und Frei­zeit­an­ge­bot. Neben dem Erhalt und der Ver­bes­se­rung der Gesund­heit unse­rer Ziel­grup­pen, konn­ten wir eine soziale Platt­form für alle Alters­grup­pen und Geschlech­ter mit unse­rer Initia­tive schaffen.Kinderfreundlicher_Sportverein

Im Jahr 2011 wurde der TSV- Zilly für seine Ver­eins­ar­beit mit der Sport­pla­kette des Bun­des­prä­si­den­ten aus­ge­zeich­net und wir erhiel­ten vom KreisSportBund- Harz die Aus­zeich­nung zum kinder- und jugend­freund­lichs­ten Sport­ver­ein des Land­krei­ses Harz.

Ziele der Maßnahme

TSV_Kindersportgruppen_(Quelle_Horst_Müller)

Kin­der­sport­grup­pen (Quelle: Horst Müller)

Neben den Sport- und Frei­zeit­an­ge­bo­ten am Nach­mit­tag möch­ten wir mit unse­rem Pro­jekt bereits den Vor­mit­tag für unsere Kin­der gesund und sport­lich gestal­ten. Wir wol­len die Gesund­heit und die moto­ri­schen Fähig­kei­ten unse­rer Kin­der bereits im Kin­der­gar­ten­al­ter för­dern und ver­bes­sern und hof­fen somit allen Kin­dern einen gesun­den Start ins Leben zu ermög­li­chen. Auch die nach­hal­tig gesunde Ernäh­rung ist ein gro­ßes Ziel unse­res Pro­jek­tes. Diese Ziele sol­len gemein­sam mit den Erzie­hern der ört­li­chen Kin­der­ta­ges­stätte, unse­ren lizen­zier­ten Übungs­lei­tern, den päd­ago­gi­schen Betreu­ern sowie den Senio­ren unse­res Ortes umge­setzt wer­den. Unser Pro­jekt soll mit dem bis jetzt unge­nutz­tem Poten­zial und den Erfah­run­gen unse­rer Senio­ren gelebt wer­den. Durch die Zusam­men­füh­rung von Kin­dern und Senio­ren und die gemein­sa­men sport­li­chen und geis­ti­gen Akti­vi­tä­ten bleibt Jung und Alt gemein­sam aktiv und gesund.

Es wird mit die­sem Pro­jekt ein rundum gesun­des „Sorg­los­pa­ket“ für Kin­der geschaf­fen, sowie die kör­per­li­che und geis­tige Fit­ness unse­rer Senio­ren nach­hal­tig gestärkt und ver­bes­sert. Somit erhal­ten und ver­bes­sern wir die Lebens­qua­li­tät der gesam­ten Fami­lie in unse­rer länd­li­chen Region und stel­len uns den zukünf­ti­gen Anfor­de­run­gen auf­grund des demo­gra­phi­schen Wan­dels. Wir gehen davon aus, dass ein der­ar­ti­ges Pro­jekt bei dem vor­han­dene Struk­tu­ren sinn­voll ver­knüpft und unge­nutzte Poten­ziale unse­rer Senio­ren auf­ge­grif­fen und ein­ge­setzt wer­den, ste­tig wächst und somit nach­hal­tig erfolg­reich gelebt wird.

 Kurz­be­schrei­bung gemein­sa­mer Aktivitäten

  • Zusam­men­füh­rung unse­rer Kin­der und Senio­ren für gemein­same sport­li­che und geis­tige Akti­vi­tä­ten ( Jung lernt von Alt - Alt lernt von Jung )
  • Siche­rung einer gesun­den Ernäh­rung durch gemein­sa­mes anle­gen und pfle­gen eines Bio­gar­tens der Kin­dern und Senio­ren zum eige­nen Verzehr
  • gemein­same Akti­vi­tä­ten unse­rer Senio­ren mit den Kindergarten- und Hort­kin­dern, wie Spa­zier­gänge, Tanz, Kochen, Backen ... am frü­hen Nach­mit­tag
    TSV_Wassergymnastik_(Quelle_Rita_Wöhler)

    Was­ser­gym­nas­tik mit Senio­ren (Quelle: Rita Wöhler)

  • Aus­bau des Sport- und Bewe­gungs­rau­mes für alle Generationen
  • Sport- und Bewe­gungs­be­treu­ung aller Kin­der durch unsere 10 Übungs­lei­ter gemein­sam mit den Erzie­he­rin­nen und Senio­ren, je nach Wit­te­rung in den Räum­lich­kei­ten der Kin­der­ta­ges­stätte, auf unse­rem Sport­zen­trum oder im Freibad
  • Ver­gabe von Paten­schaf­ten zwi­schen Senio­ren und Kindern